Ulrike Schäfer

Ulrike Schäfer

Foto: Katrin Heyer

Ulrike Schäfer, geboren 1965 in München, wuchs in Schweinfurt auf und lebt seit 1985 in Würzburg. Nach dem Studium der Germanistik, Philosophie und Informatik war sie Lehrbeauftragte für deutsche Sprachwissenschaft und Deutsch als Fremdsprache an der Universität Würzburg, danach Softwareberaterin.

Ulrike Schäfer schreibt Prosa, Theaterstücke und Lyrik. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Förderungen, darunter den Leonhard-Frank-Preis für Dramatik und den Kulturförderpreis der Stadt Würzburg. 2015/16 wurden ihre Theaterstücke „Die Jünger Jesu“ (nach dem gleichnamigen Roman von Leonhard Frank) und „Ein Widder mit Flügeln“ (zum 700-jährigen Jubiläum des Bürgerspitals) am Mainfranken Theater Würzburg uraufgeführt. 2015 erschien ihr Erzählband „Nachts, weit von hier“.

Neben Solo-Lesungen tritt sie mit der Autorengruppe liTrio und der Lesebühne „Großraumdichten & Kleinstadtgeschichten“ sowie mit Musikern auf. Seit 2015 bietet sie Schreibwerkstätten und Beratung für Schreibende an.

Sie engagiert sich in der AG Würzburg liest ein Buch und ist Stellvertreterin für die Sparte Literatur im Kulturbeirat der Stadt Würzburg.

Weitere Informationen auf www.ulrike-schaefer.de.

Buchveröffentlichung

Nachts, weit von hier. Erzählungen. Klöpfer & Meyer 2015.

Theaterstücke

Ein Widder mit Flügeln. 700 Jahre Bürgerspital Würzburg. Uraufgeführt am 2.7.16 am Mainfranken Theater Würzburg.

Die Jünger Jesu. Bühnenfassung nach Leonhard Frank. Uraufgeführt am 11.6.15 am Mainfranken Theater Würzburg.

Ruth. Drama nach Leonhard Frank. Szenische Lesung am 6. und 7.4.14 im theater ensemble Würzburg.

Auszeichnungen und Förderungen (Auswahl)

Podcasts, Videos und Presse (Auswahl)

Artikel und Kurzprosa in Zeitschriften (Auswahl)

Weitere Informationen zu Veröffentlichungen:
www.ulrike-schaefer.de