Roman Rausch gewinnt Bronzenen HOMER 2015 mit "Die letzte Jüdin von Würzburg"

Bronzener HOMER 2015 für Roman Rausch

Roman Rausch gewinnt den Bronzenen HOMER 2015 für seinen historischen Roman Die letzte Jüdin von Würzburg.

Der Roman schildert die Ereignisse, die im Jahr 1349 zum Pogrom an den jüdischen Bürgern Würzburgs auf dem Marktplatz führten. Die Verleihung fand anlässlich der Leipziger Buchmesse im historischen Panometer in Leipzig statt. „Die Konkurrenz war stark und ich freue mich sehr über den Preis“, sagt Rausch.

Verliehen wurden die HOMERs von Autoren, Literaturkritikern und Medienfachleuten, die sich im Verein für historische Literatur e.V.  HOMER zusammengeschlossen haben.