Debüt-Roman "Ein Klick zu viel" von Ulrike Sosnitza

Ulrike Sosnitza: Ein Klick zu vielGerade erschienen:  "Ein Klick zu viel", der erste Roman unserer Sprecherin Ulrike Sosnitza. Eine bitterböse Komödie, in der nicht alles ernst gemeint ist, was in rasantem Tempo geschildert wird.

„Die letzte Hausfrau des neuen Jahrtausends“, so wird Emmy genannt. Dabei möchte sie doch so gerne berühmt sein. Und ein Buch schreiben. Da sie aber weder Talent noch Ausdauer besitzt, kopiert sie aus dem Internet ein Manuskript ...

... und veröffentlicht es. Doch Mere, die wahre Autorin, kommt dahinter und nimmt den Kampf nach ihren ganz persönlichen Regeln auf.

Unterschiedlicher könnten die beiden Frauen nicht sein, die Ulrike Sosnitza in ihrem Debütroman mit trockenem Humor schildert. Beide eint nur eines: der Wille, einen Roman zu schreiben. Aber welche von ihnen wird am Schluss den „Schmöker!“, den wichtigsten Literaturpreis Deutschlands, in Händen halten?

Verlag Königshausen und Neumann, Würzburg

200 S., 18 Euro

ISBN 978-3-8260-5199-9