Rainer Greubel: Der Tod im Weinberg

Ein Kriminalroman zwischen Fiktion und Realität:
Rainer Greubel: Der Tod im Weinberg. 171 Seiten. Würzburg 2010.

 

 

 

 

Inhalt

Unter der beschaulichen Oberfläche mainfränkischer Weinseligkeit brodelt es. Fünf Kandidatinnen wollen Weinkönigin werden. Bleibt der Wettkampf um die Krone fair? Kann die neugewählte Königin ihre Regentschaft überhaupt antreten? Traditioneller Weinausbau contra chemisch gepanschte Massenware. Der Richtungsstreit zweier Brüder eskaliert in einem Weinberg. War der plötzliche Tod des Weinbaupräsidenten tatsächlich
ein Unfall? Die Fäden eines Subventionsbetrugs auf europäischer Ebene laufen in Würzburg zusammen. Ein unterfränkischer Reporter gerät in einem irischen Kloster in Lebensgefahr. Von welchen Motiven werden Lokal- und Regionalpolitiker angetrieben?

Das Stück führt den Leser in bekannte Orte, zu historischen Sehenswürdigkeiten und durch aufregende Landschaften.

Die Handlung ist frei erfunden, aber tatsächliches lokalpolitisches Zeitgeschehen ist satirisch mit eingebunden.
Diesen dritten Heimatkrimi aus der Ringbuch-Reihe von Rainer Greubel gibt es auch als modernes Hörbuch in CD-Form.

Zu beziehen über den Buchhandel Unterfrankens und beim Autor.

=> Plakat (PDF)

Hier finden sie weitere Informationen zu Rainer Greubels Veröffentlichungen.