Raimund Chitwood

Hauptkategorie: Vorstellung des Autorenkreises / der Mitglieder

 

Ich genoss keine gute Schulbildung, Drogen und Alkohol waren Wegbegleiter meiner Jugend, Strafanstalten mein Zuhause. Ich lernte dort das Maler- und Lackiererhandwerk. Im Alter von 25 Jahren zwang mich meine Sucht in eine Therapie, die über zwei Jahre dauerte. Nach meiner Entlassung besuchte ich die AA (Anonyme Alkoholiker), machte die Meisterprüfung und eröffnete einen eigenen Betrieb, den ich nach 10 Jahren wieder schließen musste. In dieser schwierigen Zeit fing ich an zu schreiben, um nicht wieder unter die Räder zu kommen. Des weiteren besuchte ich ehrenamtlich die JVA Würzburg, um anderen Gefangenen aufzuzeigen, dass es möglich ist, den Tag auch ohne Suchtmittel zu überstehen.

 

Veröffentlichungen

Frohe Weihnachten, du Dummkopf! In: Eva Buchen, Eva-Maria Keß (Hrsg): Würzburger Weihnachtsgeschichten. Bovis-Verlag 2007. ISBN 978-3-9810395-2-8

Der Tag kann kommen / Der Schwarzmaler. In: WürzBuch. Der Würzburger Autorenkreis stellt sich vor. R. Mankau Verlag 2005

Die Regentin. Siva Natara Verlag 2002. ISBN 978-3930403226

Keiner kann seine Geburt planen. Siva Natara Verlag 2002. ISBN 978-3930403219

 

Chitwood


E-Mail an Raimund Chitwood